Jetzt möchte ich noch ganz gerne eine Spurverbreiterung vorn wie hinten 16mm fahren. Diese haben allerdings nur ein Teilegutachten und müssen daher vom TÜV eingetragen werden. Habt ihr damit Erfahrung, ob mich dieses Vorhaben vor größeren Problemen stellt? ich fahre ein überwiegend modifizierten A3 8l. Ich würde gern meine spur an der HA verbreiten(als eh schon) allerdings bemerkte der Prüfer das er nicht mehr eintragen darf wegen der “2% Regelung” was bedeutet das? auf was bezieht sich diese Angabe? Neben der Spurverbreiterung durch Anbringung von Distanzscheiben besteht auch die Möglichkeit, neue Reifen aufzuziehen. Eine spurverbreiternde Wirkung haben in der Regel Räder mit einer geringeren Einpresstiefe. Ist die Spurverbreiterung mit ABE eintragungsfrei? Nein, lassen Sie die Spurverbreiterung unbedingt eintragen! Ist dem Bauteil neben der ABE auch ein Teilegutachten beigefügt – dies sollte die Regel sein – genügt es nicht, nur die ABE im Wagen stets mitzuführen. Sie müssen auch das Teilegutachten bei TÜV, DEKRA oder Co. zum Zwecke der Änderungsabnahme vorlegen und Ihren Wagen begutachten lassen. Bei positivem Prüfergebnis muss die Änderung zudem im Fahrzeugschein Eintragung finden.

Wird das Gutachten negativ beschieden, müssen die Spurverbreiterungen trotz vorhandener ABE rückgängig gemacht werden. Ja, in der Regel ist das der Fall. Mindestens ist ein Teilegutachten nötig. Mehr dazu erfahren Sie hier. Wenn Sie an Ihrem Fahrzeug eine Spurverbreiterung vornehmen möchten, gilt es, unbedingt darauf zu achten, dass die Distanzscheiben mit ABE oder zumindest einem Teilegutachten versehen sind! Ist zudem ein Teilegutachten beigefügt, müssen Sie Ihr Fahrzeug nach der Spurverbreiterung beim TÜV oder einer entsprechenden Prüforganisation vorführen. Hier legen Sie das Teilegutachten vor. Die Prüfer untersuchen, ob die Bestimmungen im Teilegutachten eingehalten und die Einbauten an Ihrem Fahrzeug korrekt durchgeführt wurden. Außerdem wird untersucht, ob Ihr Fahrzeug nach dem Tuning noch immer einwandfrei und vor allem verkehrssicher funktioniert. Die Spurweite kann an allen mehrspurigen Fahrzeugen verändert werden. Damit ist zum Beispiel auch beim Quad eine Spurverbreiterung möglich.

Die Distanzringe sehen hier allerdings etwas anders aus. wie ist das, wenn ich nur Scheiben einbaue, um bei neuen Felgen + Reifen wieder auf die ursprüngliche Einpresstiefe zu kommen? Die neuen Felgen haben z.B. eine 5mm kleinere Einpresstiefe und als Kompensation werden 5mm breite Scheiben mit Teilegutachten, genau für das Auto, verbaut. Im Endeffekt habe ich nichts geändert, die originale ET bleibt erhalten. Keine Eintragung notwendig? Anders verhält es sich bei den reinen Lochdistanzscheiben, die nicht mit einem eigenen Gewinde ausgestattet sind. Hier sollten immer passende Radschrauben im Lieferumfang enthalten sein, da sich die benötigte Schraubenlänge um die Dicke der Spurverbreiterung erweitert.